Schwesternschaft

Was Ihr getan habt einem oder einer unter meinen geringsten Brüdern und Schwestern, das habt ihr mir getan

Wir Schwestern richten unser Leben nach diesem Wort aus dem Matthäusevangelium (Kapitel 25, Vers 40) aus.

Unsere traditionellen Wurzeln liegen in der über 100jährigen Geschichte der Evangelischen Frauenhilfe.
In gemeinschaftlicher Verbindlichkeit und individueller Freiheit bilden wir eine Glaubens- gemeinschaft von Frauen unterschiedlichen Alters, Familienstandes und Wohnortes.

Was uns verbindet

In individuell gestalteten Lebensumfeldern arbeiten unsere Schwestern noch heute in der Kranken- und Altenpflege. Mittlerweile auch als Heilpädagoginnen, Erzieherinnen oder als Mitarbeiterinnen in Verwaltung und Hauswirtschaft. Unsere Schwestern wollen wir ermutigen, ihr Leben und Arbeiten im Sinne unseres Leitwortes zu gestalten.

Mit einer monatlichen Abgabe unterstützen sie die Arbeit der Schwesternschaft. Die Schwesternschaft lädt zu regelmäßigen Veranstaltungen ein. Zwei Schwesterntage im Jahr sind unsere gemeinschaftlichen Höhepunkte.

Weiterhin bieten wir individuelle Begleitung und Beratung in Lebens-, Berufs- und Glaubensfragen an.
Regelmäßig erscheinende Schwesternbriefe informieren und verbinden alle Schwestern über geografische Entfernungen hinweg.